Fussballverband Nordwestschweiz

Meisterschaft in der Region Nordwestschweiz bis 30. April 2020 ausgesetzt

Nach den bundesrätlichen Massnahmen in Sachen Coronavirus hat sich die Lage in der Region Nordwestschweiz durch die Information des Regierungsrates des Kantons Basel-Landschaft am Sonntag, 15. März 2020, im ganzen Kantonsgebiet die Notlage auszurufen, neuerlich verschärft. Der Trainings- und Spielbetrieb in der Region wird demnach fix bis zum 30. April 2020 ruhen müssen.

Die Wettspielkommission des FVNWS ist derzeit daran, verschiedene Szenarien zu entwickeln, für den Fall, dass der Spielbetrieb nach diesem Termin ohne Auflagen wieder aufgenommen werden könnte. Diese werden verschiedene Varianten einer vollständigen oder teilweisen Beendigung der Meisterschafts- und Cupwettbewerbe aufzeigen. Derzeit muss aufgrund der unsicheren Lage jedoch in einem Worst-Case-Szenario auch damit gerechnet werden, dass der Spielbetrieb in der Saison 2019/2020 nicht mehr in Gang gesetzt werden kann.

 

Das Bundesamt für Sport (Baspo) hat bis Ende Juni 2020 sämtliche angesetzten und terminierten Trainer- und Ausbildungskurse abgesagt. Wir informieren die angemeldeten Personen zeitnah direkt über das weitere Vorgehen. Der am vergangenen Freitag begonnene D-Diplom-Kurs in der Region wurde abgebrochen.

 

Der FVNWS hat zwei Veranstaltungen, die in den Zeitrahmen des bundesrätlichen Verbotes fallen, abgesagt:

-Die Zusammenkunft der SR-Verantwortlichen vom 30. März, für die gestern aufgrund einer automatisierten Vordatierung versehentlich eine Einladung per Mail an die Vereine ging, wird auf unbestimmte Zeit verschoben

-Die Tagung der Futsal-Verantwortlichen der 13 Regionalverbände des SFV vom Dienstag, 17. März, in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle FVNWS findet nicht statt.
 

Ebenfalls abgesagt sind die noch bis 26. März 2020 ausstehenden obligatorischen Schiedsrichter-Lehrabende. Die Schiedsrichter werden per Mail separat informiert.

 

Der Fussballverband Nordwestschweiz ist gewillt, dem Gesundheitsschutz seiner über 20‘000 Fussballerinnen und Fussballer, seiner Schiedsrichter und seiner Funktionäre und Trainer oberste Priorität einzuräumen und bittet alle Vereine, die angeordneten Massnahmen der Behörden entsprechend umzusetzen und einzuhalten. In diesen Zeiten ist die Solidarität der gesamten Fussballfamilie der Region mehr gefragt denn je – wir danken allen Vereinen für ihren verantwortungsvollen und besonnenen Umgang mit dieser aussergewöhnlichen Situation und für ihr Verständnis für die sehr hohe Flexibilität, die von den Behörden und den Verbänden aufgrund oft kurzfristiger Entscheidungen und Kommunikationen von allen Beteiligten gefordert wird

 

Der Fussballverband Nordwestschweiz wird sich in dieser Woche intensiv mit den Konsequenzen des ruhenden Spielbetriebs befassen und die Vereine weiter so transparent wie möglich informieren.

 

Mitteilung SFV
 

zurück

Edgar Hänggi fotografiert im offiziellen Auftrag des FVNWS. Weitere Bilder und Berichte zu Spielen aus der Region finden Sie auf dem Facebookportal EH-Presse.