Fussballverband Nordwestschweiz

Erfolgreiche Premiere der Fussballa 20.22

Die erste Fussballa-Awardshow des Fussballverbandes Nordwestschweiz am 1. Juli 2022 im Alten Kraftwerk ist Geschichte. Über 200 Gäste liessen sich beim Apéro und beim rund dreistündigen Programm mit Flying Dinner von Tischzauberer Mauro Lessa, dem Brass Department, Fussballkünstlerin Alice Fougeray und Komiker Kiko bestens unterhalten. SRF-Sportmoderator Jeff Baltermia führte durch das Programm, das bei der Vergabe der insgesamt neun Awards auch einige prominente Video-Botschaften mit sich brachte.

Nationaltorhüter Yann Sommer gratulierte Thomas Kym vom FC Möhlin-Riburg/ACLI, dem Regio-Fussballer des Jahres. Trainerin Danique Stein gratulierte Sina Garcia Sanchez vom Team Fricktal, der Regio-Fussballerin des Jahres. Patrick Rahmen wünschte Bruno Schmid, dem Trainer des Jahres, alles Gute, und Spitzenschiedsrichter-Chef Daniel Wermelinger lobte den Schiedsrichter des Jahres, David Huwiler, für seine Performance. SFV-Präsident Dominique Blanc wurde von der Sommerkonferenz in Bad Horn zugeschaltet und verkündete den SC Binningen als Verein des Jahres. Und Heinz Lindner, der FCB Fan’s Player of the year, bedankte sich per Video gleich selbst für die Wahl. Das Saalpublikum bestimmte aus sechs Treffern jenen von Edon Basha (FC Aesch) zum 2.-Liga-Tor des Jahres. Unter den Teilnehmenden wurde ein Business Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul verlost.

Marco Streller übergab die Preise für die Regio-Fussballerin und den Regio-Fussballer. Die eigens für die Fussballa hergestellten Trophäen der Basler Künstlerin Karin Blaser zeigten den „Stein des guten Glücks“.

Die Fussballa 20.23 wird in den nächsten Wochen mit Erkenntnissen aus der erstmaligen Durchführung weiterentwickelt, mit neuen Highlights bestückt und rechtzeitig terminiert – denn die Premiere war zu gut, um dem Anlass am Ende der kommenden Saison 2022/2023 keine Neuauflage zu gönnen.

Galerie

zurück

Edgar Hänggi fotografiert im offiziellen Auftrag des FVNWS. Weitere Bilder und Berichte zu Spielen aus der Region finden Sie auf dem Facebookportal EH-Presse.